Noch nie war der Winter so Makkabi!

MDWG: Eröffnungszeremonie

MAKKABI Deutschland WinterGames 2023

Die jüdischen Winterspiele sind eröffnet!
Feierliche Eröffnung der MAKKABI Deutschland WinterGames in Ruhpolding

Der 02. Januar wird in die MAKKABI-Geschichte eingehen. Unter den Augen von 400 Teilnehmenden, Volunteers aus 20 Ländern von 5 Kontinenten – darunter die Ukraine, Israel, USA und Australien- eröffnete MAKKABI Deutschland die ersten WinterGames seit dem Jahr 1936. Seit gestern finden die Spiele vom 02. – 09. Januar 2023 im bayerischen Ruhpolding statt. In den kommenden Tagen wird MAKKABI diese historische Veranstaltung mit Leben, Sport und jüdischen Traditionen füllen.
Bei der großen Eröffnungsfeier haben Dr. Josef Schuster (Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland), Dr. Charlotte Knobloch (Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern), Mahmut Özdemir (Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin des Innern und für Heimat), Ilse Aigner (Präsidentin des Bayerischen Landtags), Justus Pfeifer (Erster Bürgermeister der Gemeinde Ruhpolding) und Carmela Shamir (Generalkonsulat des Staates Israel in München) inspirierende und motivierende Grußwörter gehalten. Unter großem Applaus der Makkabäer*innen und der lokalen Bevölkerung liefen die Sportler*innen der verschiedenen MAKKABI-Delegationen aus der ganzen Welt ein. Zudem wurde im Rahmen der spektakulären Eröffnungsfeier zudem das MAKKABI-Feuer entzündet. Verschiedene Künstler*innen wie beispielsweise die Band „Kippalive“ führten beeindruckende Performances auf.

 

Die weltweite jüdische Sportbewegung Makkabi wurde vor über 100 Jahren gegründet. Zuletzt fanden jüdische Winterspiele 1933 in Polen und 1936 in der damaligen Tschechoslowakei statt, bevor sie von den Nationalsozialisten verboten wurden. Mit den MAKKABI Deutschland WinterGames 2023 wird eine Tradition wiederbelebt mit Signalwirkung weit über die Grenzen von Makkabi hinaus. In den Sportarten Alpin Ski, Skilanglauf, Snowboard, Eiskunstlauf, Snow-Volleyball und Eisstockschießen werden die Teilnehmenden in einen fairen und sportlichen Wettkampf gehen. Darüber hinaus wird ein vielfältiges Bildungs- und Rahmenprogramm unter Einbeziehung der Ruhpoldinger Bürger*innen sowie Verantwortlichen aus den Bereichen Politik, Verwaltung, Sport und Gesellschaft angeboten: Prof. Manfred Lämmer (Deutsche Sporthochschule Köln) und der Holocaustüberlebende Prof. Shaul Ladany (Israel) werden Vorträge über die Geschichte und Gegenwart der Makkabi-Bewegung und das Olympia-Attentat 1972 in München halten.

Teilnehmen werden Makkabi Mitglieder aus der ganzen Welt – unabhängig von Religion und Herkunft. Ausklingen wird das historische Event mit einer Abschlusszeremonie am 08. Januar, bei der gleichzeitig die erfolgreichsten Sportler*innen der Games ausgezeichnet werden.

Wir danken dem Bundesministerium des Inneren und für Heimat für die besondere Unterstützung und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Darüber hinaus bedanken wir uns beim Zentralrat der Juden in Deutschland, der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST) und der Genesis Philanthropy Group. Ferner bedanken wir uns bei der Gemeinde Ruhpolding und Justus Pfeifer (Erster Bürgermeister) für die Gastfreundschaft und tolle Unterstützung von der ersten Minute an.

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Facebook
Email
WhatsApp
Telegram
de German
X