MAKKABI deutschland WInterGames 2023

Die ersten MAKKABI Deutschland WinterGames 2023 im Überblick

02.01. - 09.01.2023
Bis zu 350 Teilnehmer:innen

Wettkampfpläne

Noch nie war der Winter so Makkabi!

Die MAKKABI Deutschland WinterGames werden in die Geschichte eingehen. Mit über 400 Teilnehmenden aus 20 Ländern von 5 Kontinenten – darunter die Ukraine, Israel, USA und Australien – richtete MAKKABI Deutschland vom 02. – 09. Januar 2023 die Makkabi-Winterspiele in Ruhpolding / Bayern aus – die ersten MAKKABI Wintersportwettkämpfe seit 1936. Am Sonntag, 08. Januar 2023, endete das historische Event mit einer feierlichen Zeremonie samt Siegerehrungen. Die erfolgreichsten Delegationen waren Deutschland (1. Platz, insgesamt 14 Goldmedaillen), Israel (2. Platz 12) und die Tschechische Republik  (3. Platz, insgesamt 13 Goldmedaillen).

Nach 87 Jahren Unterbrechung haben wir einen sporthistorischen Meilenstein gesetzt“, sagt Alfi Goldenberg, Vorsitzender des Organisationskomitees und Initiator der WinterGames. „MAKKABI hat ein kraftvolles Signal für die jüdische Identität und Kultur gesetzt. Wir haben den jüdischen Wintersport wieder in die Mitte Europas gebracht. Die MAKKABI WinterGames 2023 legten den Grundstein für weitere Winter-Makkabiot in den kommenden Jahren.”

Mit den MAKKABI Deutschland WinterGames wurde ein sportgeschichtlicher Meilenstein gesetzt, ein positives Signal für den jüdischen Sport wie auch für das dynamische jüdische Leben in Deutschland und darüber hinaus. Zuletzt fanden jüdische Winterspiele 1933 in Polen und 1936 in der damaligen Tschechoslowakei statt, bevor sie von den Nationalsozialisten verboten wurden und dann auch innerhalb der weltweiten Makkabi-Bewegung in Vergessenheit gerieten. Mit den MAKKABI Deutschland WinterGames 2023 wurde eine Tradition wiederbelebt mit Signalwirkung weit über die Grenzen von Makkabi hinaus.

Bei der großen Eröffnungsfeier am 2. Januar hielten Dr. Josef Schuster (Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland), Dr. Charlotte Knobloch (Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern), Mahmut Özdemir (Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium des Innern und für Heimat, Justus Pfeifer (Erster Bürgermeister der Gemeinde Ruhpolding) und Carmela Shamir (Generalkonsulin des Staates Israel in München) inspirierende Grußworte. MAKKABI Deutschland Präsident Alon Meyer grüßte die anwesenden Vertreter aus Sport, Gesellschaft, Politik und Kultur. MAKKABI Deutschland Vizepräsident Alfi Goldenberg, Spiritus Rectus hinter den WinterGames, hielt eine emotionale und alle Zuschauer mitreißende Eröffnungsrede. Unter großem Applaus der Makkabäer*innen und der lokalen sowie teilweise von weit her angereisten Zuschauer liefen die Sportler*innen der zahlreichen Makkabi-Delegationen ein. Zudem wurde im Rahmen dieser spektakulären Feier das Makkabi-Feuer entzündet. 

In den Sportarten Alpin Ski, Skilanglauf, Laser-Biathlon, Snowboard, Eiskunstlauf, Snow-Volleyball und Eisstockschießen gingen die Teilnehmenden in einen sportlichen Wettkampf. Ein besonderes Highlight waren die Wettkämpfe im Snow-Volleyball in 2.000 Metern Höhe mit den Finals zwischen Israel und der Ukraine. Doch Makkabi ist noch mehr als nur Sport: Wir haben Begegnungen von Makkabi-Sportler*innen aus der ganzen Welt ermöglicht, der besondere Makkabi-Spirit war zu jeder Zeit spürbar.

Ein für alle Teilnehmenden besonderer Moment war sicher der große Kabbalat Shabbat (Beginn des jüdischen Ruhetages am Freitagabend), ebenfalls mit vielen Gästen und zahlreichen nicht-jüdischen Teilnehmenden. Musikalisch umrahmt von der A Capella-Band KippaLive aus Israel herrschte bis hin zur Havdallah (Ausgang des Ruhetages) am Samstagabend eine ganz besondere Atmosphäre.

Darüber hinaus gab es ein vielfältiges Bildungs- und Rahmenprogramm. So hielten beispielsweise Prof. Manfred Lämmer (Deutsche Sporthochschule Köln) und der Holocaust- und Olympiaattentatüberlebende Prof. Shaul Ladany (Israel) Vorträge über die Geschichte und Gegenwart der Makkabi-Bewegung sowie das Olympia-Attentat 1972 in München, welches ebenfalls in einer über die ganze Woche präsentierten Ausstellung sowie einem virtual reality-Angebot des Bayerischen Rundfunks aufgegriffen wurde. Organisiert und durchgeführt wurde diese und weitere Veranstaltungen vom Zentralrat der Juden und dem Bildungsprojekt „Zusammen1“ 

Mit den WinterGames wurde erneut gezeigt, wie offen Makkabi ist – teilnehmen konnten alle Makkabäer*innen, unabhängig von Religion und Herkunft. „Wir sind uns sicher, dass die MAKKABI Deutschland WinterGames 2023 der Start einer lang anhaltenden Tradition ist, die ebenso wie die Maccabiah in Israel regelmäßig auf der ganzen Welt ausgetragen werden“, heißt es bei Makkabi Deutschland. Bereits während der WinterGames hat der US-amerikanische Makkabi Verband verkündet, die nächsten MAKKABI WinterGames in Sun Valley, Idaho, ausrichten zu wollen.

Teilnehmende Delegationen

Australien

Maccabi Australien

Österreich

Maccabi Australien

Deutschland

MAKKABI Deutschland

  • Alpin Ski
  • Snowboard
  • Skilanglauf
  • Biathlon
  • Eiskunstlauf
  • Eisstockschießen
  • Snow-Volleyball
Estland

Maccabi Estland

Finnland

Maccabi Finnland

Frankreich

Maccabi Frankreich

Großbritannien

Maccabi Großbritannien

Niederlande


Maccabi Niederlande

Israel


Maccabi Israel

Italien


Maccabi Italien

Litauen

Maccabi Kanada

Mexiko

Maccabi Mexiko

Schweiz


Maccabi Schweiz

Slowakei


Maccabi Slowakei

Ukraine


Maccabi Ukraine

Ungarn

Maccabi Ungarn

USA

Maccabi USA

Tschechien


Maccabi Tschechien

Schirmherr

Dr. Josef Schuster

Präsident Zentralrat der Juden in Deutschland

Den Sportlerinnen und Sportlern wünsche ich viel Erfolg bei den Wettkämpfen sowie viel Freude an den tollen Veranstaltungen rund um die Makkabi WinterGames. Für die Gäste und uns alle hoffe ich auf friedliche, fröhliche und erfolgreiche Spiele. Makkabi Chai!

Kuratorium

MDWG Foto Aigner

Ilse Aigner

Präsidentin Bayerischer Landtag


Aber Makkabi – das war und ist immer mehr als ein Sportverein. Das ist ein Gefühl und das ist eine Haltung. Fairness, Toleranz, gegenseitiger Respekt, Weltoffenheit, generations- und religionsübergreifende Gemeinschaftlichkeit – das ist Makkabi.

Ich wünsche allen Teilnehmenden und der ganzen Makkabi-Familie unbeschwerte Spiele, viel Erfolg und alles Gute!

©DanielSchvarcz_IKG_20211209_527

Dr. Charlotte Knobloch

Präsidentin Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Die MAKKABI Deutschland WinterGames werden im Januar 2023 in Ruhpolding mit geplanten 350 Teilnehmenden aus Deutschland, Europa und darüber hinaus stattfinden. Der Verband zeigt seit vielen Jahren, dass der Sport einen essentiellen Beitrag für eine gelingende demokratische Gesellschaft leisten kann und engagiert sich vehement für die Bekämpfung und Vermeidung von Antisemitismus und Ausgrenzung jeglicher Art.

1f171268-3010-4c03-854d-977ce3b6f2be

Carmela Shamir

Israelische Generalkonsulin für Süddeutschland

Es ist mir gleichermaßen eine Ehre wie auch eine Freude die MAKKABI Deutschland Winter Games 2023 als Kuratoriumsmitglied zu unterstützen. Als Generalkonsulin des Staates Israel für Süddeutschland freut mich insbesondere die Tatsache, dass die Spiele in Bayern ausgetragen werden.

Ich wünsche mir für diese historischen Winterspiele, dass Sport und Teamgeist die Menschen kulturübergreifend verbindet und zusammenbringt.

JPfeifer

Justus Pfeifer

Erster Bürgermeister
Gemeinde Ruhpolding

Für Ruhpolding ist es eine besondere Freude, Gastgeber zu sein. Die MAKKABI Deutschland WinterGames 2023 bieten einen idealen Rahmen, um das gesellschaftliche Miteinander mit der jüdischen Gemeinschaft, den internationalen Teilnehmern und den Ruhpoldingern zu ermöglichen und zu intensivieren.

Ich freue mich auf spannende Wettkämpfe und wünsche allen Sportlerinnen und Sportlern viel Erfolg!