Leider gibt es aktuell technische Probleme mit unseren Anmeldungen. Wir arbeiten bereits an einer Lösung.

Leider gibt es aktuell technische Probleme mit unseren Anmeldungen. Wir arbeiten bereits an einer Lösung.

Leider gibt es aktuell technische Probleme mit unseren Anmeldungen. Wir arbeiten bereits an einer Lösung.

Makkabi Baden-Baden feiert 100 Jahre MWU

MAKKABI Deutschland Ortsvereine

Der Sportverein Makkabi Baden-Baden und die Mitglieder der Israelitischen Kultusgemeinde Baden-Baden feierten im Stadion der Stadt 100 Jahre Makkabi.

Gemeinsam wurde im Aumatt Stadion an die Namen bekannter Sportler:innen und Funktionär:innen erinnert. Der älteste Teilnehmer des Sportfestes wurde die besondere Ehre zuteil, in einer Zeremonie symbolisch eine Flamme zu zünden.

Stellvertretend für alle jüdischen Opfer wurden die Namen von Kurt Landauer (FC Bayern), Alfred Ries (Werder Bremen), Julius Hirsch (FV Karlsruhe), Helene Meyer (Fechten), Gretel Bergmann (Leichtathletik), Nelly Neppach (Tennis), Erich Seelig (Boxen) et al. genannt. 

In seiner Begrüßung wies Freddy Ries auf die besondere Bedeutung eines Stadions hin, und das es sich hier um einen unpolitischen Ort handelt, ein besonderer Ort, der nicht mit anderen Orten verglichen werden kann. Während auf der Bühne eines Theaters gesellschaftliche Konflikte thematisiert wurden, gab es für den Sport in Stadion ein internationales Einverständnis, so Ries, demzufolge während der Veranstaltung alle politischen Konflikte ruhen sollen. Das dies leider nicht so ist, hat die Olympiade in Tokio gezeigt. Freddy Ries meinte, drei Dinge sollte jeder bei sich selber zu Hause haben: ein Buch, ein Musikinstrument und eine Medaille. Diejenigen denen noch eine Medaille fehlte, hätten jetzt gute Chancen diese zu gewinnen.

Der Präsident des SC Baden-Baden, Bernd Hefter, begrüßte die Teilnehmer:innen mit freundlichen Worten und wünschte Freude und Erfolge bei dem ersten jüdischen Sportfest in Baden-Baden. Dem Medaillengewinner der Olympiade in Sydney und Kanu-Athlet, Michael Kolganov, wurde die besondere Ehre zuteil, mit seinen Worten die sportlichen Wettkämpfe zu eröffnen.

Verschiedene Altersgruppen traten in unterschiedlichen Distanzen gegeneinander an und konnten teilweise sogar inoffizielle Alter-Rekorde aufstellen. Einige Tage zuvor gab es im Rahmen dieses Jubiläums bereits ein Schachturnier, ein Dame-Brettspiel Turnier und ein Tischtennis Turnier bei denen um Sieg und Plätze gespielt wurde. Auch die jüngsten Teilnehmer:innen hatten ihren Spaß bei beim Seilziehen, Ballwerfen und anderen Spielen. Das Sportfest wurde mit einem Fußballspiel auf verkleinertem Feld beendet.

Das Wetter hatte am Sonntag auch mitgespielt. Es war zwar windig und kühl, aber auch trocken und sonnig

Und so wie das Sportfest begann, wurde es auch mit einer Zeremonie beendet. Ein großes Dankeschön geht an die Verwaltung der Stadt Baden-Baden und dem Stadion-Meister Herr Kautz, für die freundliche Unterstützung und die Bereitstellung des Aumatt Stadions für das Sportfest 100 Jahre Makkabi. Auch durch die großartige finanzielle Unterstützung durch MAKKABI Deutschland wurde dieses Sportfest zu einem unvergesslichen Event.

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Facebook
Email
WhatsApp
Telegram
de German
X