Leider gibt es aktuell technische Probleme mit unseren Anmeldungen. Wir arbeiten bereits an einer Lösung.

Leider gibt es aktuell technische Probleme mit unseren Anmeldungen. Wir arbeiten bereits an einer Lösung.

Leider gibt es aktuell technische Probleme mit unseren Anmeldungen. Wir arbeiten bereits an einer Lösung.

Antisemitismus im Fußball

Über Erscheinungsformen und mögliche Handlungsstrategien

Liebe Sportsfreunde,

offene Angriffe auf Jüdinnen und Juden, versteckte Andeutungen und mehr – Antisemitismus ist leider ein Problem der Mitte unserer Gesellschaft. Und wie sieht es im Sport aus?

Seit nun mehr neun Monaten arbeitet das Team von „Kein Platz für Antisemitismus“ mit großer Leidenschaft an der Bewältigung antisemitischer Ausprägungen in unserem geliebten Sport. Dieser Auftrag, der vom BMFSJF durch die Förderlinie „Demokratie Leben!“ unterstützt wird, soll alle Akteure des organisierten Sports für diese Thematik sensibilisieren und per präventiven Ansatz schulen und empowern.

Im Rahmen dieser ambitionierten Ziele richten wir uns an alle Freunde und Interessierte aus dem Sport, um euch einen kleinen Einblick in diesen sehr vielseitigen und ausprägungsdifferenten Themenbereich zu gewähren. Was ist Antisemitismus? Woher kommt er, warum ist er so wandlungsfähig und wie erscheint er im Sport?

Im ersten Teil des Formates sollen Funktionsweisen und Facetten des gegenwärtigen Antisemitismus im Fußball vorgestellt werden, um auf Grundlage dessen im zweiten Termin in einen interaktiven Dialog zu treten und gemeinsam mögliche Handlungsoptionen und Lösungen zu entwickeln.

Wir laden euch daher am 7. und 8. Dezember 2020 um 18:00 Uhr ein, an unserem Online Zoom-Workshop „Antisemitismus im Fußball“ teilzunehmen und gemeinsam mit euch ein Themenfeld zu erkunden, das oft einfach übersehen wird und doch eine so große gesellschaftspolitische Tragweite hat.

Bitte meldet euch hier an (wichtig: verwendet bitte den gleichen Namen wie auf Zoom, damit wir euch zuordnen können!), damit wir euch den Zoom-Link zukommen lassen können.

de German
X